Mittwoch 22 Mai 2024

Spiele, Spaß und Polonaise

Der Spielenachmittag der Schülervertretung für Jahrgang 5 und 6 war ein voller Erfolg!

Nachdem die Schülerinnen und Schüler 1,5 Stunden an den Brett-, Karten- und Würfelspielstationen gespielt haben, verwandelte sich die Veranstaltung in eine Kinderdisco. Auf der Tanzfläche wurden Limbo und Macarena getanzt. Eine Polonaise zog durch die Schule.

Die Kinder hatten viel Spaß und alle gingen gut gelaunt nach Hause! 


​​​​​​
Wir danken allen unterstützenden Lehrkräften sowie den fleißigen Helfer*innen aus Jahrgang 9 und 10!


Frühlingssingen an der THRS (2024)

Unser Fazit vom letzten Jahr lautete: „Schön war’s! Sollten wir unbedingt wiederholen!“ Haben wir gemacht! :)

Am Donnerstag, den 25. April 2024, haben sich alle  fünften Klassen für eine Schulstunde wieder in der Aula der GGS eingefunden und unter der Leitung von Herrn Hässy, Frau Kemper und Frau Siedlazek ihr gesangliches Können unter Beweis gestellt.

Zu Beginn gab es ein kleines „Warm up“ für die Stimmen und dann wurde kräftig gesungen. Wieder war das Programm der Lieder bunt gemischt - von „Klassikern“ wie „Let it be“ bis „Komet“ aus jüngster Zeit. Und weil unsere Schule sich nun mal im Rheinland befindet, durften natürlich auch die „jecken“ Töne nicht fehlen. „Piraten!“ Achtung - Ohrenstöpsel empfohlen! ;)

 

Für Aktionen wie diese braucht es aber immer mehr als drei Musiklehrkräfte. Deshalb einen ganz herzlichen Dank an alle Kollegen und Kolleginnen, die diese Aktion durch ihre Hilfe tatkräftig unterstützt haben! Ganz herzlich bedanken möchten wir uns auch beim Hausmeister Dennis Lichtner für seine Hilfe und Unterstützung sowie bei der Schulleitung der GGS, die uns immer so bereitwillig das schöne Atrium für unsere Veranstaltungen überlässt.

 

Erneutes Fazit: Schön war's! Sollten wir unbedingt wiederholen! 


Pop-Art im Jahrgang 10

Im Rahmen des Kunstunterrichts hat sich der Jahrgang 10 mit dem Thema Pop Art beschäftigt.

Nach intensiver Auseinandersetzung mit den Künstler*innen dieser Kunstrichtung und einem gemeinsamen Besuch der Pop Art Sammlung im Kölner Museum Ludwig, sind diese knallbunten 3D-Wortbilder im Pop-Art-Style entstanden.

Zu sehen sind hier einige Ergebnisse des 10nb Kurses zum Thema „Kampf & Gewalt“ und des 10fs Kurses zum Thema „Sommer“.

 


Museumstag 6a und 6e
Sensenhammer in Leverkusen - Schlebusch

Der Museumstag in der Sensenfabrik in Schlebusch war glühend heiß – im wahrsten Sinne des Wortes! Die Schülerinnen und Schüler der Klassen 6a und 6e schwitzten buchstäblich bei der Erkundung der alten Schmiedekunst. Doch nach der Hitze kam die erfrischende Belohnung: Ein leckeres Eis im wunderschönen Wuppermann Park. Zwischen Grün und Schatten ließen sie den Tag ausklingen, die Sensen noch im Kopf, aber das Eis in der Hand. Ein perfekter Abschluss für einen erlebnisreichen Tag voller neuer Entdeckungen!


Die Gedenkstättenfahrt
ein Bericht von Lara Keitsch 9d

Die Gedenkstättenfahrt nach Buchenwald war ein zutiefst beeindruckender, tiefgründiger als auch informativer Besuch für den 9. Jahrgang. Die Schülerinnen und Schüler erfuhren nicht nur historische Fakten, sondern erlebten auch die beklemmende Atmosphäre des ehemaligen Konzentrationslagers, und gedachten den den unzähligen unschuldigen Menschen welche von 1937–1945 dem Lager sowie dem Nationalsozialismus zum Opfer fielen.

Der Tag in der Gedenkstätte begann mit einem einführenden Film mit Zeitzeugen, die die Geschichte von Buchenwald und die schrecklichen Ereignisse während der NS-Zeit beleuchtete und die Besucherinnen und Besucher in die Thematik des Lagers einführten.

Der Rundgang durch die Gedenkstätte führte die Schülerinnen und Schüler zu den Überresten der Baracken, dem Krematorium und dem Appellplatz. Die emotionalen Reaktionen reichten von betroffenem Schweigen bis hin zu offenen Diskussionen über die Grausamkeiten, die hier stattgefunden haben. Die Atmosphäre war dementsprechend gedämpft, tiefe Betroffenheit war den Schülerinnen und Schülern ins Gesicht geschrieben.

Besonders berührend war der Besuch der Ausstellung, welche persönliche Geschichten von Überlebenden erzählte, und den Besucherinnen und Besuchern ermöglichte sich in die unvorstellbare Lage der Inhaftierten hineinversetzen. Die Schülerinnen und Schüler lasen Briefe, sahen Fotos und hörten Stimmen von Menschen, die die Hölle von Buchenwald durchlebt hatten. Dies hinterließ einen nachhaltigen Eindruck und betonte die Wichtigkeit, die Erinnerung an diese schrecklichen Ereignisse lebendig zu halten.

Nach dem Besuch fanden Reflexionsgespräche statt, in denen die Schülerinnen und Schüler ihre Gedanken und Gefühle teilten, reflektierten. Viele äußerten ihren Respekt vor den Opfern und das Bedürfnis, sich aktiv gegen jede Form von Diskriminierung einzusetzen.

Zurück in der Jugendherberge erhielten die Schülerinnen und Schüler Zettel, auf welche jeder einzelne von ihnen Zitate, Sätze und Eindrücke vermerkte die ihm / ihr besonders nahe gingen, zum Nachdenken angeregt und nachhaltig geprägt haben.

Insgesamt war die Gedenkstättenfahrt nach Buchenwald für den 9. Jahrgang eine lehrreiche, aber auch emotionale Erfahrung, die dazu beitrug, das Verständnis für die Geschichte als auch für die Vergangenheit unseres Landes zu vertiefen und die Bedeutung von Menschlichkeit und Toleranz zu betonen die in der heutigen Zeit Mangelware ist.


Theodor-Heuss-Realschule startete zum ersten Mal beim Bonn-Marathon

Am 14. April 2024 fand zum 16. Mal der Bonner Schulmarathon, bei dem dieses Jahr 161 Schülerstaffeln gemeldet waren, im Rahmen des Bonn-Marathons statt. Dabei bilden sieben Schüler*innen eine Mannschaft, die als Ekiden-Staffel die Distanzen 5km – 10km – 5km – 10km - 5km – 7,195km laufen. Die THRS ging hier zum ersten Mal mit einer Staffel X89 (gemischt, Alter der Schüler ergibt zusammen nicht mehr als 89 Jahre) an den Start.
Um 8 Uhr trafen sich sieben Schüler*innen der Jahrgangstufen 6 bis 10, Eltern sowie Frau Augst, Frau Grüter und Frau Natzke als betreuende Lehrerinnen und fuhren mit dem Zug nach Bonn. Kurz nach der Ankunft trennte sich die Gruppe, um die verschiedenen Wechselpunkte bzw. den Start anzusteuern. Der Bonn-Marathon war für alle Schüler*innen eine Premiere, deshalb herrschte aber nicht nur bei ihnen eine gewisse Nervosität, auch die anwesenden Eltern und Lehrerinnen fieberten aufgeregt mit.

Bei bestem Laufwetter warteten die Läufer mit ihren Betreuern dann auf ihren Einsatz und genossen dabei die Atmosphäre dieser Veranstaltung. Am Ende trafen sich alle zum Zieleinlauf am Marktplatz, um den Schlussläufer ihrer Staffel und auch alle anderen Läufer*innen auf den letzten Metern noch einmal anzufeuern.
Müde, aber zufrieden, trat die Gruppe um 15.30 Uhr von Bonn wieder den Rückweg an.


Schon auf der Rückfahrt konnte das vorläufige Ergebnis auf der Homepage des Bonn-Marathons abgerufen werden: Platz 18 in der Wertungsklasse X89. Gratulation!!!
Das nächste Laufevent, der EVL-Halbmarathon, findet am 16. Juni statt. Erstmals geplant ist auch die Teilnahme am Köln-Marathon am 6. Oktober.

Die Läufer der Staffel waren: Lilian Kolditz, Jonathan Kunz, Olivia Kolditz, Lucy Kolditz, Louis Voitovici, Lukas Stelzmann und Matthias Schallenberg

 


THRS-Basketball-Team kämpft tapfer im Viertelfinale gegen Gymnasium Odenthal

Am 6. März 2024 war es endlich so weit: Die Basketball-Schulmannschaft der Theodor-Heuss-Realschule (THRS) stand im Viertelfinale dem Team des Gymnasiums Odenthal gegenüber.

Von Anfang an war klar, dass es ein hart umkämpftes Spiel werden würde. Beide Teams lieferten sich ein intensives Duell auf dem Spielfeld, und es gelang erst einmal keiner Mannschaft, sich deutlich abzusetzen.

Trotz des enormen Einsatzes der THRS-Spielerinnen und -Spieler entschied Odenthal letztendlich das Spiel mit einem Endstand von 25:16 für sich. Obwohl die Niederlage schmerzte, konnten die Spieler der THRS stolz auf ihre Leistung sein.

Ausblick: Trotz des Ausscheidens im Viertelfinale geben die THRS-Basketballer nicht auf. Sie werden weiterhin hart arbeiten und alles geben, um im nächsten Spiel um Platz 5-8 zu glänzen. Ihr nächster Gegner wird der Verlierer der Partie zwischen der Kopernikus-Realschule Langenfeld und der Montanus-Realschule sein, die am 9. April 2024 stattfinden wird. Die Spieler der THRS sind entschlossen, sich zu rehabilitieren und mit einem Sieg auf das Spielfeld zurückzukehren.

Es spielten für die THRS: Nele Mäbert, Damijan Banjas, Aldin Emini, Lenn Kötter, Lars Tiegs, Alexander Awischus, Nea Gerhardt, Malik Cakir, Jan-Luca Strasser, Andreas Nesterow, Maxim Koryukina, Louis Kinnert

 


Schulmannschaft der THRS liefert packendes Vorspiel in der Ostermann-Arena!

Am 14. Januar 2024 hatte die Schulmannschaft der THRS die einzigartige Gelegenheit, das Vorspiel zu einem Profispiel der Bayer Giants in der Ostermannarena zu bestreiten. In ihrem zweiten Vorrundenspiel der Schulliga standen die Spieler der THRS gegen die Mannschaft der Kopernikus-Realschule aus Langenfeld auf dem Feld.

Obwohl das Spiel hart umkämpft war, zeigten die Spieler der THRS eine beeindruckende Leistung, mussten sich jedoch leider mit 28:23 knapp geschlagen geben.

Trotz dieser Niederlage erlebten die Schülerinnen und Schüler einen unvergesslichen Tag. Als Zeichen der Wertschätzung erhielten sie von den Giants T-Shirts geschenkt und hatten die Ehre, in der Halbzeitpause vor rund 1200 Zuschauern ein Demospiel zu bestreiten und ihr Können zu präsentieren. Doch damit nicht genug - C.J. Oldham, der Power Forward des Pro B-Teams der Bayer-Giants, posierte zur Freude aller gemeinsam mit den Kids unserer Schulmannschaft vor der Kamera.

Es spielten für die THRS: Nele Mäbert, Tiziano Di Salvo, Damijan Banjas, Aldin Emini, Lenn Kötter, Finn Kötter, Lars Tiegs, Alexander Awischus, Nea Gerhardt, Malik Cakir, Jan-Luca Strasser, Andreas Nesterow

 


Liebe Schulgemeinschaft der THRS!

Das zweite Halbjahr hat gerade erst begonnen, doch schon stehen wieder Ferien an. Für diese unterrichtsfreie Zeit wünsche ich gute Erholung, schöne Momente, eine gelungene Auszeit sowie ein gesegnetes Osterfest.

 

Den Lehrkräften, die unsere erste Gedenkstättenfahrt begleitet haben, danke ich ganz herzlich für ihren Einsatz. Und euch, liebe Neuntklässler*innen, spreche ich ausdrücklich mein Lob aus: Ihr habt euch vorbildlich verhalten und unsere THRS hervorragend repräsentiert. Danke euch dafür!
 
Frau Dhingra und Herr Schindler haben die Gedenkstättenfahrt hervorragend vor- und nachbereitet und für eine reibungslose Organisation gesorgt. Danke für dieses hervorragende Engagement!

Allen eine schöne Frühlingszeit!

Ihre und eure Schulleiterin Andrea Wirths

 

 


Schülerinnen und Schüler der Theodor-Heuss-Realschule Leverkusen sind wieder mit Schülerstaffeln am Straßenlauf „Rund um das Bayer-Kreuz“ beteiligt.

Im Rahmen des Straßenlaufs „Rund um das Bayerkreuz“ gingen am Sonntag, dem 3. März, bei besten Laufbedingungen sechs Staffeln der THRS an den Start.

16 Schüler*innen der Jahrgangsstufen 5 bis 10 hatten sich angemeldet bzw. waren am Sonntagmittag mit Eltern und anderen Unterstützern vor Ort. Jeweils drei Schülerinnen oder Schüler sind eine Woche vorher als Staffel in verschiedenen Wertungsklassen gemeldet worden. Die Läufer einer Staffel mussten nacheinander eine Distanz von 1250 m zurücklegen, bevor der Schlussläufer mit dem Staffelstab die Ziellinie überqueren durfte. Da dieses Procedere für viele Schülerinnen und Schüler das erste Mal war, herrschte am Anfang auch viel Aufregung.

Aufgrund der hohen Meldezahlen bei den Schülerstaffeln gab es kurzfristig zwei unterschiedliche Startzeiten, um die Wechselzone mit der Staffelstabübergabe zu entlasten. So hatten die Staffeln der zweiten Startzeit die Möglichkeit, das Geschehen aufmerksam zu verfolgen und ihre Mitschüler*innen anzufeuern.

Schnellste Staffel der THRS war die Staffel mit Ehize Ehidiamhen, Louis Voitovici und Jonathan Kunz in einer hervorragenden Zeit von 15.43 min. Damit erreichten sie den 7. Platz in der Wertungsklasse männlich und einem Gesamtalter ab 41 Jahre. Louis war schon bei der ersten Startzeit in einer Staffel dieser Altersklasse gestartet und landete mit Maxim Romanischin und Robert Schmelz somit auch noch auf dem achten Platz.

Die beiden weiblichen Staffeln mit Lara Keitsch, Luna Jung und Sophie Pedde (bis 40 Jahre) sowie Sara Denis, Emily Delhounge und Khadica Isayeva belegten den 11. bzw. den 9. Platz in ihren Wertungsklassen. Die Mixed-Staffel mit (noch einmal) Jonathan Kunz, Tim Sobik und Lejdina Vokrri liefen in einem starken Teilnehmerfeld auf den sehr guten sechsten Platz. Die männliche Staffel mit einem Alter unter 40 Jahre (Gabriel Bock, Raphael Zekic und Fabian Muszalik) musste sich ebenfalls einem sehr starken Starterfeld erwehren und erreichte nach einer guten Zeit von 18.36 min das Ziel und belegte damit den 21. Rang.

Als weitere Laufevents sind der Bonner-Schulmarathon (14.04.2024) und der EVL-Halbmarathon am 16.06.2024 angepeilt- Zur Vorbereitung dient dabei auch die Lauf-AG, die immer donnerstags in der 7. Stunde stattfindet.

 


Warnstreik am Dienstag den 05.03.2024 und Mittwoch den 06.03.2024

Sehr geehrte Damen und Herren,

wie Sie vielleicht bereits schon erfahren haben, wird die wupsi am 05.03 und 06.03.2024 erneut bestreikt.
Von den regulären Linienfahrten werden ca. 2/3 aller Fahrten dennoch durchgeführt.

folgende Schülerfahrten werden an diesen Tagen leider ausfallen:

  • E1 um 7:34 Uhr von CHEMPARK S nach Gesamtschule Schlebusch
  • E2 um 7:26 Uhr von Concordiastr. nach Am Stadtpark
  • E3 um 13:53 Uhr von K.-Schumacher-Ring nach Gesamtschule Schlebusch
  • E3 um 13:58 Uhr von Gesamtschule Schlebusch nach Meckhofer Feld
  • E4 um 7:06 Uhr von Scharrenberg nach K.-Schumacher-Ring
  • E4 um 13:50 Uhr von Museum/K.-Carstens-Ring nach Meckhofer Feld
  • E5 um 13:52 Uhr von Schule an der Wupper nach Opladen Busbf.
  • E6 um 7:00 Uhr von Forellental nach Schule an der Wupper
  • E11 um 7:50 Uhr von Forellental nach Friedhof Lützenkirchen
  • E12 um 7:17 Uhr von Eichenplätzchen nach Mozartstr. Schlebusch
  • E13 um 13:55 Uhr (Dienstag), um 15:10 und 16:14 Uhr (Mittwoch) von Gesamtschule Schlebusch nach Dabringhausen Mitte
  • E202 um 15:24 Uhr von Schule an der Wupper nach Opladen Busbf.
  • E202 um 16:24 Uhr von Schule an der Wupper nach Opladen Busbf.
  • E209 um 13:30 Uhr von Wer.-Heisenberg-Schule nach Am Wasserturm
  • E209 um 15:20 Uhr von Wer.-Heisenberg-Schule nach Am Wasserturm
  • E215 um 7:20 Uhr von Leimbacher Hof nach Gesamtschule Schlebusch
  • E229 um 13:30 Uhr von Wer.-Heisenberg-Schule nach Goetzewerk
  • E229 um 13:43 Uhr von Goetzewerk nach Blasberg
  • E229 um 15:20 Uhr von Wer.-Heisenberg-Schule nach Goetzewerk
  • E229 um 15:33 Uhr von Goetzewerk nach Blasberg
  • E229 um 16:10 Uhr von Wer.-Heisenberg-Schule nach Goetzewerk
  • E229 um 16:23 Uhr von Goetzewerk nach Blasberg
  • E239 um 15:27 Uhr von Friedrich-Goetze-Str. nach Dabringhausen Mitte
  • E239 um 16:00 Uhr von Opladen Busbf. nach Burscheid Mitte
  • E240 um 6:52 Uhr von Hilgen, Raiffeisenplatz nach Opladen Busbf.
  • E240 um 7:00 Uhr von Hilgen, Heide nach Opladen Busbf.
  • E240 um 14:38 Uhr von Opladen Busbf. nach Hilgen, Raiffeisenplatz
  • E430 um 6:48 Uhr von Odenthal, Schule nach Goetzewerk

Mit freundlichen Grüßen

Andrea Wirths
Schulleiterin

 


Warnstreik am Donnerstag den 29.02.2024 und Freitag den 01.03.2024

Sehr geehrte Damen und Herren,

wie Sie vielleicht bereits schon erfahren haben, wird die wupsi kommende Woche erneut bestreikt. Betroffen davon ist Donnerstag der 29.02.2024 und Freitag der 01.03.2024.

Infolgedessen fallen leider folgende Schülerfahrten an diesen Tagen aus:

· E1 um 7:34 Uhr von CHEMPARK S nach Gesamtschule Schlebusch
· E2 um 7:26 Uhr von Antoniushof nach Am Stadtpark
· E3 um 13:53 Uhr von K.-Schumacher-Ring nach Gesamtschule Schlebusch
· E3 um 13:58 Uhr von Gesamtschule Schlebusch nach Meckhofer Feld
· E4 um 7:06 Uhr von Scharrenberg nach K.-Schumacher-Ring
· E4 um 13:50 Uhr von Museum/K.-Carstens-Rg nach Meckhofer Feld
· E5 um 13:52 Uhr von Schule an der Wupper nach Opladen Busbf.
· E6 um 7:00 Uhr von Forellental nach Schule an der Wupper
· E11 um 7:50 Uhr von Forellental nach Friedhof Lützenkirchen
· E12 um 7:17 Uhr von Eichenplätzchen nach Mozartstr. Schlebusch
· E13 um 16:14 Uhr von Gesamtschule Schlebusch nach Dabringhausen Mitte
· E202 um 15:24 Uhr von Schule an der Wupper nach Opladen Busbf.
· E202 um 16:24 Uhr von Schule an der Wupper nach Opladen Busbf.
· E209 um 13:30 Uhr von Wer.-Heisenberg-Schule nach Am Wasserturm
· E209 um 15:20 Uhr von Wer.-Heisenberg-Schule nach Am Wasserturm
· E215 um 7:20 Uhr von Leimbacher Hof nach Gesamtschule Schlebusch
· E229 um 13:30 Uhr von Wer.-Heisenberg-Schule nach Goetzewerk
· E229 um 13:43 Uhr von Goetzewerk nach Blasberg
· E229 um 15:20 Uhr von Wer.-Heisenberg-Schule nach Goetzewerk
· E229 um 15:33 Uhr von Goetzewerk nach Blasberg
· E229 um 16:10 Uhr von Wer.-Heisenberg-Schule nach Goetzewerk
· E229 um 16:23 Uhr von Goetzewerk nach Blasberg
· E239 um 15:27 Uhr von Friedrich-Goetze-Str. nach Dabringhausen Mitte
· E239 um 16:00 Uhr von Opladen Busbf. nach Burscheid Mitte
· E240 um 6:52 Uhr von Hilgen, Raiffeisenplatz nach Opladen Busbf.
· E240 um 7:00 Uhr von Hilgen, Heide nach Opladen Busbf.
· E240 um 14:38 Uhr von Opladen Busbf. nach Hilgen, Raiffeisenplatz
· E430 um 6:48 Uhr von Odenthal, Schule nach Goetzewerk

Mit freundlichen Grüßen

Andrea Wirths
Schulleiterin

Elternbrief Nr. 5 und Hinweis

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte!

Der Elternbrief Nr. 5 wird heute über die Elternpflegschaft versendet.

Das heutige Aufgebot an Sicherheitsfahrzeugen hatte nichts mit der THRS zu tun. Ich habe unsere Schüler*innen lediglich vorsichtshalber nicht in das Hauptgebäude der MRS gehen lassen. Bitte sehen Sie
von Spekulationen ab. Danke.

Mit freundlichen Grüßen

Andrea Wirths
Schulleiterin

 

Warnstreik am Freitag den 02.02.2024

wie Sie vielleicht bereits schon erfahren haben, wird die wupsi am Freitag, den 02.02.2024 bestreikt.

 

Im Folge dessen fallen leider folgende Schülerfahrten an diesem Tag aus:

 

  • E11 um 7:50 Uhr von Forellental nach Friedhof Lützenkirchen
  • E240 um 6:52 Uhr von Hilgen, Raiffeisenplatz nach Opladen Busbf.
  • E229 um 13:30 Uhr von Wer.-Heisenberg-Schule nach Goetzewerk
  • E229 um 13:43 Uhr von Goetzewerk nach Blasberg
  • E209 um 13:30 Uhr von Wer.-Heisenberg-Schule nach Am Wasserturm
  • E6 um 7:00 Uhr von Forellental nach Schule an der Wupper
  • E4 um 7:06 Uhr von Scharrenberg nach K.-Schumacher-Ring
  • E240 um 14:38 Uhr von Opladen Busbf. nach Hilgen, Raiffeisenplatz
  • E202 um 15:24 Uhr von Schule an der Wupper nach Opladen Busbf.
  • E202 um 16:24 Uhr von Schule an der Wupper nach Opladen Busbf.
  • E3 um 13:53 Uhr von K.-Schumacher-Ring nach Gesamtschule Schlebusch
  • E3 um 13:58 Uhr von Gesamtschule Schlebusch nach Meckhofer Feld
  • E4 um 13:50 Uhr von Museum/K.-Carstens-Rg nach Meckhofer Feld
  • E240 um 7:00 Uhr von Hilgen, Heide nach Opladen Busbf.
  • E5 um 13:52 Uhr von Schule an der Wupper nach Opladen Busbf.
  • E2 um 7:26 Uhr von Antoniushof nach Am Stadtpark
  • E430 um 6:48 Uhr von Odenthal, Schule nach Goetzewerk
  • E12 um 7:17 Uhr von Eichenplätzchen nach Mozartstr. Schlebusch
  • E215 um 7:20 Uhr von Leimbacher Hof nach Gesamtschule Schlebusch
  • E6 um 7:00 Uhr von Forellental nach Schule an der Wupper

 

Elterninformationen zu WebUntis

für die Nutzung von WebUntis hat Ihnen unser Kollege Herr Schindler zwei Erklärvideos bereit gestellt.

Diese finden Sie unter der Rubrik Elterninfo.

Distanzunterricht am Donnerstag, den 18.01.2024 wegen aktueller Wetterlage

Am Donnerstag findet nach Absprache mit dem Schulträger erneut kein Präsenzunterricht statt. 

Stattdessen haben die Klassen Distanzunterricht nach Stundenplan über Microsoft Teams.

Die Fachlehrkräfte laden zur Besprechung ein. Diese erscheinen in Teams in den jeweiligen Fachgruppen.

Studientag am Mittwoch, den 17.01.2024 wegen Unwetterwarnung

Am Mittwoch findet nach Absprache mit der Bezirksregierung und dem Schulträger kein Präsenzunterricht statt.

Die Schüler*Innen erhalten über Teams Aufgaben in den Fächern, die regulär am Mittwoch auf dem Stundenplan stehen.

Liebe THRS-Schulgemeinschaft!

Die Weihnachtsferien sind vorüber, wir starten mit großen Schritten in Richtung Zeugnisvergabe und die Anmeldephase für die neuen Fünftklässler*innen.
Ich hoffe, alle haben den Jahreswechsel zufrieden verlebt und schauen nun zuversichtlich in das neue Jahr. Das Jahr 2024 soll laut Schulträger das letzte Jahr sein, das wir außerhalb unseres eigentlichen Heimatstandortes in Opladen verbringen werden. Schauen wir also zuversichtlich auf die nächsten zwölf Monate und drücken uns allen die Daumen, dass wir - wie bis jetzt geplant - Mitte Januar 2025 wieder an unserer THRS in Opladen sein werden!

Ich wünsche allen ein gesundes und zufriedenes neues Jahr!

Herzliche Grüße, eure und Ihre Schulleiterin Andrea Wirths

Liebe Schulgemeinschaft der THRS!

Ein weiteres Jahr ist nahezu vorbei, das durch Krisen geschüttelt ist und uns nur schwer zur Ruhe kommen lässt.
Umso wichtiger sind in dieser unsicheren Zeit der Zusammenhalt und das Engagement für positive Entwicklungen in Schule. Genau diese sind uns auch gelungen, weil sich viele unserer Schulgemeinschaft sehr intensiv eingebracht haben - Lehrkräfte, Schulpersonal, Schüler*innen, Eltern und Erziehungsberechtigte. Dafür danke ich Ihnen und euch aufrichtig und freue mich, dass wir viele unserer Ideen anstoßen und umsetzen konnten und weiter antreiben werden.
Herzlichen Dank an alle Engagierten THRS'ler*innen!

Ich wünsche eine schöne Weihnachtszeit und einen gesunden und gelungenen Start ins Jahr 2024. Allen erholsame Ferien!

Mit den besten Grüßen
Andrea Wirths
Schulleiterin

Weihnachtsandachten der Jahrgänge 5 und 6

13. und 14. Dezember 2023 haben wir mit den 6er- und 5er-Religionskursen im Atrium der GGS eine kurzweilige Weihnachtsandacht zum Thema „Licht“ gefeiert. Der Vers, der uns geleitet hat, lautete „Dein Wort leuchtet mir dort, wo ich gehe. Es ist ein Licht auf meinem Weg.“ (Psalm 119,105).

Passend dazu haben wir das Lied „My lighthouse“ gesungen, das die Kinder aus dem Unterricht kannten und zu dem man Bewegungen machen kann. So hat sich der Innenraum des Atriums kurzzeitig in eine Tanzfläche verwandelt und die verschiedenen Reli-Kurse in eine Gemeinschaft. Das war so schön anzusehen! :-)

 

Zur Erinnerung an das Licht und die Frage, wie wir selbst ein Licht für die Menschen um uns herum sein können, haben alle ein buntes Knicklicht bekommen, das sie sich um die Handgelenke gebunden haben und dazu eine Geschichte gehört, in der ein Kind seine Mutter fragt: „Wie können wir denn Licht für andere Menschen sein?“

Dieses kleine Geschenk, gemeinsam mit einem ermutigenden, besinnlichen Gedanken zum Ende des Jahres, wollten wir allen Schüler*innen der THRS mitgeben, weil jeder Mensch in schwierigen, „dunklen“ Zeiten Zuversicht, Ermutigung und Hoffnung braucht.

Beim Segenslied zum Schluss haben alle ihr Handgelenk in die Höhe gehalten haben. Auch das war ein sehr schönes Bild - viele kleine bunte leuchtende Lichter im dunklen Raum! 

Wir bedanken uns ganz ❤️lich bei den Kollegen und Kolleginnen, die uns bei der Durchführung der Andachten geholfen haben und so für uns zum Licht geworden sind!  :-)

Wir wünschen denen, die Weihnachten feiern, ein schönes Fest, und allen erholsame und schöne Ferien!

Karoline Setzekorn und Monika Siedlazek

Toller Auftakt der THRS-Basketballer in der Giants League-Schulliga

Am Mittwoch, dem 13.12.2023, startete die Schulmannschaft der Theodor-Heuss-Realschule in die Giants-League 2023/2024 und gewann gegen das Gymnasium Leichlingen mit 48:6 Punkten. Unsere zwei Vereinsspieler Nele Mäbert und Alexander Kaduk leiteten das Spiel, aber erfreulicherweise zeigten sich auch die anderen selbstbewusst und suchten ihre Korbwurfchancen. Auch wenn nicht jeder Wurf ein Treffer war, ist dies genau der richtige Weg, unsere Mannschaftsleistung noch zu verbessern. Sensationell unterstützt und angefeuert wurde unsere Schulmannschaft von zahlreichen Eltern und MitschülerInnen, die das Spiel zu einem tollen THRS-Event machten.

Am 14.01.2024 um 13:00 Uhr wird ein besonderes Erlebnis für unsere Basketballmannschaft stattfinden: sie werden in der Ostermann-Arena gegen die Kopernikus-Realschule Langenfeld antreten und das Vorspiel zum 2. Bundesliga-Spiel der Bayer-Giants gegen die Berlin Braves 2000 absolvieren.

Es spielten für die THRS: Nele Mäbert, Alexander Kaduk, Tiziano Di Salvo, Damijan Banjas, Aldin Emini, Lenn Kötter, Lars Tiegs, Alexander Awischus, Nea Gerhardt, Malik Cakir, Jan-Luca Strasser, Andreas Nesterow

 

### Informatikkurs der Theodor-Heus-Realschule erkundet Berufswelt bei Nösse ### 

Der Informatikkurs der 10er hatte ein lehrreiches Erlebnis bei dem IT-Systemhaus Nösse. Bei Nösse erhielten die Schüler an zwei Vormittagen praxisnahe Einblicke in die Berufsfelder des Fachinformatikers für Anwendungsentwicklung, des Fachinformatikers für Systemintegration und des Systemelektronikers. Mit Freude und Neugier tauchten die Schüler in die Welt der Informationstechnologie ein, und manche hätten gerne noch länger verweilt.

Neben theoretischem Wissen konnten die Schüler die Berufe aktiv in der Praxis erleben – sei es beim Programmieren oder beim handwerklichen Schrauben. Unter den Einblicken waren Vorgänge wie das Einsetzen von Schleifen im JavaScript, sowie dem Ab- und Einbau von Teilen eines Druckers.

Ein herzlicher Dank geht an Nösse und an Herrn Schlagner, unseren Informatiklehrer, für die gelungene Umsetzung dieses besonderen Tages und die Einblicke ins Berufsleben. 

Unser Schulsieger im Vorlesewettbewerb 2023/2024 steht fest

Der beste Vorleser unserer Klassen 6 ist Felix Schmitz aus der 6b. Er setzte sich im 65. Vorlesewettbewerb gegen die Klassensieger*innen der anderen Klassen durch und zieht nun im Februar 2024 in die nächste Wettbewerbsrunde auf regionaler Ebene ein, den Stadtentscheid.

Mit Engagement und Lesefreude waren außerdem Ryana Remonson (6a), Maya Breuer (6c), Sophie Ollivaux (6d) und Abdulsamet Yildirim (6e) am Start und stellten Passagen aus ihren Lieblingsbüchern vor. Zusätzlich lasen sie eine ihnen vorher unbekannte Textstelle aus dem Jugendbuch „7 Tage Mo“ von Oliver Scherz vor.

Letztlich konnte Felix die Jury ganz besonders mit seiner Vorleseleistung aus dem Buch „Das Grusellabyrinth“ aus der Reihe Die drei ??? Kids überzeugen.

Wir gratulieren allen Teilnehmer*innen herzlich und wünschen Felix viel Erfolg beim Stadtentscheid.

Die Teilnehmer*innen mit der Organisatorin Frau Karbaum.

 

 

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.